AKOBea

Nächstes Treffen des Arbeitskreises Kommunale Behindertenbeauftragte findet am 22. November 2017 statt.

Der Arbeitskreis Kommunale Behindertenbeauftragte setzt sich für die Berufung von Behindertenbeauftragten und/oder Behindertenräten in allen Städten und Gemeinden ein.

Die Behindertenbeauftragten und Behindertenräte sind Ansprechpartner/Ansprechpartnerinnen für Betroffene. Sie beraten und helfen bei Problemen in allen Lebenslagen, die im weitesten Sinne mit Behinderung zu tun haben.

Im Bereich Planung und Bau von öffentlichen und privaten Gebäuden, Gehwegen, Straßen, Informationstechnologien muss die Barrierefreiheit gewährleistet sein.

Die Behindertenbeauftragten sind auch engagiert im Bereich des öffentlichen Personennahverkehrs. Alle Menschen – ohne Ausnahme – sollen die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen können.

Eine Vermittlung zwischen behinderten Mitbürgern/Mitbürgerinnen und den Behörden ist eine wichtige Aufgabe. Die Schwellenangst vor Ämtern ist leider immer noch sehr groß. Sie muss durch die Arbeit der Beauftragten im Rahmen der Zusammenarbeit aller Partner (Mitbürger, Behörden und Beauftragte) abgebaut werden.

Der Arbeitskreis Kommunaler Behindertenbeauftragter hat insbesondere das Ziel, den Erfahrungs- und Informationsaustausch der Behindertenbeauftragten in Hessen zu fördern.

Walter Planz
Sprecher des Arbeitskreises

Kontakt: Planz.W-AKOBEA(at)t-online.de